Solarstromspeicher nachrüsten

Wenn Sie bereits eine Solaranlage besitzen und diese noch  effizienter  machen möchten, sollten Sie die Installation eines Solarstromspeichers in Betracht ziehen. Da sich der Markt für Speicher entwickelt hat und die Kosten für die Nachrüstung von Speichern gesunken sind, wird immer deutlicher, dass dies eine wirtschaftlich lohnende Investition sein kann. Natürlich können Sie im ersten Schritt eine Photovoltaikanlage kaufen und den Speicher zu einem späteren Zeitpunkt nachrüsten. Das geht aber nicht bei jedem System und Sie sollten Ihre Wünsche vorher mit uns besprechen.

Kann jede PV-Anlage mit einem Solarstromspeicher nachgerüstet werden?

Es ist nicht immer eine Option, da es verschiedene Arten von Stromspeichern gibt und vor allem der Wechselrichter dafür geeignet sein muss.

Hier erfahren Sie, was Sie bei der Betrachtung von Photovoltaik-Unternehmen beachten sollten und welche Speicherlösungen für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet sind. Eine Erweiterung Ihrer bestehenden Photovoltaiknutzung ist oftmals möglich.

Dies hängt davon ab, wann Ihre Photovoltaikanlage installiert wurde. Unter Umständen können sie diesen nur legal nachrüsten, wenn sie nach dem 1. Januar 2009 eingebaut wurden. Steuerliche und rechtliche Fragen können wir für Sie aus rechtlichen Gründen nicht übernehmen. Das müssen Sie am besten mit Ihrem Steuerberater oder Fachanwalt klären. Wir helfen Ihnen aber gerne bei der Umsetzung Ihrer Wünsche

Solaranlagen, die vor dem 01.01.2009 installiert wurden, können Grundsätzlich keinen eigenen Strom zur Stromerzeugung nutzen. Diese Systeme verfügen derzeit nicht über einen Stromspeicher. Betreiber von Photovoltaikanlagen müssen warten, bis ihr Vertrag mit dem regionalen Netzbetreiber ausläuft, bevor sie mit der eigenen Stromproduktion beginnen und die Vorteile eines Stromspeichers nutzen können. Es gibt aber wie überall im Leben Ausnahmen. Steuerliche und rechtliche Fragen können wir für Sie aus rechtlichen Gründen nicht übernehmen. Das müssen Sie am besten mit Ihrem Steuerberater oder Fachanwalt klären. Wir helfen Ihnen aber gerne bei der Umsetzung Ihrer Wünsche

Seit dem 1. Januar 2009 ist es in Deutschland möglich, Strom für den Eigenbedarf zu nutzen. Seit der Gesetzesänderung können Solaranlagenbetreiber grundsätzlich zwischen einer vollständigen oder teilweisen Einspeisung von Solarstrom wählen. Mit den aktualisierten Vorschriften des Gesetzes und dem Potenzial für den Eigenverbrauch hat der Gesetzgeber einen Anreiz für Hausbesitzer geschaffen, selbst auf Solarenergie umzusteigen. Wer seine Anlage vor dem 31. März 2012 in Betrieb genommen hat, erhält über die Vergütung für den verkauften Strom hinaus sogar eine Vergütung für jedes selbst erzeugte Kilowatt. Dieser liegt unter dem Vergütungssatz für die Netzeinspeisung, ist aber unter Berücksichtigung der Strombezugskosten höher als die Vergütung für die Volleinspeisung. Durch die Nutzung des Eigenverbrauchs können Sie bares Geld sparen und Ihre Speicher Refinanzierung beschleunigen. Die Kosten hängen davon ab, wann das System hergestellt wurde. Beispielsweise starteten einige dieser Solarstromanlagen als Einspeisesysteme und die gesamte Energie würde in das öffentliche Netz eingespeist. Bei Nachrüstung eines Speichersystems muss der Anschluss entsprechend umgestellt und dem zuständigen Netzbetreiber gemeldet werden. Der Speicher refinanziert sich dann über seinen eigenen Strom. Bitte klären Sie aber details dazu mit Ihrem Steuerberater. Steuerliche und rechtliche Fragen können wir für Sie aus rechtlichen Gründen nicht übernehmen. Wir helfen Ihnen aber gerne bei der Umsetzung Ihrer Wünsche

In manchen Fällen kann ein Stromspeicher nachgerüstet werden – auch wenn Anlagen mit Förderungen oder Sondertarifen für den Eigenverbrauch nicht unterstützt werden. Steuerliche und rechtliche Fragen können wir für Sie aus rechtlichen Gründen nicht übernehmen. Das müssen Sie am besten mit Ihrem Steuerberater oder Fachanwalt klären. Wir helfen Ihnen aber gerne bei der Umsetzung Ihrer Wünsche

Verschiedene Regierungen unterstützen die Installation oder Nachrüstung von Stromspeicheranlagen. Ziel ist es, den Ausbau der dezentralen Energieversorgung in Deutschland voranzutreiben. So erhalten beispielsweise viele nach 2013 in Betrieb genommenen Photovoltaikanlagen eine Investitionsförderung über das KfW-Programm. Steuerliche und rechtliche Fragen können wir für Sie aus rechtlichen Gründen nicht übernehmen. Das müssen Sie am besten mit Ihrem Steuerberater oder Fachanwalt klären. Wir helfen Ihnen aber gerne bei der Umsetzung Ihrer Wünsche

Solaranlagen | komplette Installation 
Wir sind ein sächsischer Elektro- Fachbetrieb und auf die Komplettinstallation von Photovoltaikanlagen spezialisiert.
Kontakt zu uns
Nach oben scrollen